Sie sind hier: Aktuelles / Archiv / Alarmierung zum MANV in Schüllar

Alarmierung zum MANV in Schüllar

Einige von uns verweilten gerade auf der jährlichen Kreisdeligiertenversammlung des Kreisverbandes als uns der Alarm erreichte. Da wohl die Lage vor Ort sehr unübersichtlich schien und noch nicht klar war wie lange die Hilfeleistung vor Ort dauern sollte wurde, außer dem Rettungswagen, auch die Betreuungsgruppe alarmiert. Ihre Aufgabe sollte es sein für die Helfer am Unfallort warme Getränke zuzubereiten.

Auf Anweisung der Leitstelle fuhren wir mit Sonderrechten vom Siegerland bis nach Bad Berleburg. Unterwegs wurden weitere Helfer per Telefon aquiriert.

Nach dem Umziehen in der Unterkunft in Bad Berleburg fuhren wir bis zum Feuerwehrgerätehaus in Schüllar, wo wir warmen Tee und Kaffee für die Helfer zubereiteten.

Gegen 24 Uhr waren die meisten Feuerwehren wieder in ihren Unterkünften, so daß auch wir wieder einpackten.

 

Presse: http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-bad-berleburg-bad-laasphe-und-erndtebrueck/sieben-verletzte-nach-unfall-mit-drei-autos-bei-bad-berleburg-id8662352.html

 

http://www.wirsiegen.de/2013/11/mehrere-verletzte-nach-kollision-dreier-pkws/