Sie sind hier: Unser Ortsverein / Jahresbericht / 2012

Jahresbericht 2012

 Ortsverein Bad Berleburg e.V.

 

 

Der Ortsverein Bad Berleburg besteht aus einer Aktivengemeinschaft, dem Jugendrotkreuz, der Alterskameradschaft, den Gymnastikgruppen und den Seniorengruppen in Bad Berleburg und Arfeld.

 

Der Vorstand des Ortsvereins traf sich  7 mal zu Sitzungen um die Geschicke des Ortsvereins zu leiten. Neu im Vorstand begrüßen konnten wir Dr. Michael Hoyer und Sabine Borchardt. Den Vorstand verließ Iris Schneider; wir bedanken uns hier für die langjährige gute Zusammenarbeit.

 

Die Homepage des Ortsvereins wurde neu gestaltet. Die Betreuung dieser Homepage obliegt Fabian Klöckner, Marcus Weber, Silke Beier und Wolfgang Joksch als Webmaster. Alle Gruppierungen wurden berücksichtigt und dürfen Vorschläge, Fotos und Artikel bei o.g. Personen einreichen. Zur besseren Kommunikation unter den Aktiven Kameraden und Kameradinnen gibt es seit Anfang 2012 den s.g. Hiorg Server; hier werden Sanitätseinsätze und Termine bekannt gegeben.

Zur Kommunikation unter allen Mitgliedern gibt es auf zwei sozialen Netzwerken jeweils eine geschlossene Gruppe des Ortsvereins.

 

Der Tafelverein scheint sich unter unserem Dach recht wohlzufühlen und wir stellten hier zusätzliche Räumlichkeiten zur Verfügung.

 

Seit der Altkleidersammlung im Frühjahr 2012 erhält jeder Haushalt als Beilage im SWA einen Altkleidersack.

 

Die umfangreichen Modernisierungs- und Umbaumaßnahmen gingen weiter. Der obere Schulungsraum erhielt einen zusätzlichen Heizkörper, das Depot neben der Garage wurde isoliert, es wurde eine neue Gastherme eingebaut, das oberste Stockwerk erhielt mehrfach verglaste Fenster und die Kelleraußenwände wurden aufwändig saniert. Des weiteren wurde der untere Schulungsraum in Eigenleistung modernisiert.

 

Der Ortsverein richtete in diesem Jahr die Kreisdeligiertenversammlung aus.

 

Abschied nehmen mussten wir im Jahr 2012 von unserem langjährigen Vorsitzendem Hans-Ulrich Kuppert.

 

Die Gemeinschaft traf sich zu 33 Dienst- und Ausbildungsabenden. 40 Sanitätsdienste wurden durchgeführt; z.B. Rock im Bruch, Weihnachtszeitreise und diverse Sportveranstaltungen.

Am 18.10. sind wir, die 2. Einsatzeinheit Wittgenstein Teileinheit Betreuung bestehend aus den 2 DRK Ortsvereinen Bad Berleburg und Erndtebrück um 17:00 Uhr nach Unna Massen einsatzmäßig ausgerückt.

Als wir um 19:15 eintrafen erhielten wir den Auftrag 120 Migranten aufzunehmen und mit Hygiene Artikeln zu versorgen. Der erste Bus brachte 57 aufzunehmende Migranten. Wir verteilten diese auf die Zimmer und versorgten sie mit Hygieneartikeln für den täglichen Bedarf. Neben den Dolmetschern wurden sprachliche Barrieren mit Händen und Füßen, etwas Englisch und Bildern überbrückt. Gegen 22 Uhr kam der nächste Bus mit 59 Migranten an. Diese wurden ebenfalls registriert und mit dem nötigsten versorgt.

Am nächsten Morgen kontrollierten wir die Zimmer und öffneten das Materiallager um weitere Artikel des täglichen Bedarfs ausgeben zu können. Desweiteren eröffneten wir eine Kleiderkammer und übernahmen die Ausgabe der Bekleidung.

Die nächste Einsatzeinheit sollte uns am darauffolgenden Tag, nach einer kurzen Übergabe um 10:00 Uhr ablösen.

Wir danken hier nochmals unseren Arbeitgebern, die uns von unserer Arbeit frei stellten.

Das Jugendrotkreuz traf sich mit seinen –im Moment- 7 Kindern im Alter von 6 bis 14 Jahren 27 Mal immer Freitags von 17:30-19:00 Uhr. Auf dem Stundenplan standen: Realistische Notfalldarstellung und Erste Hilfe, die Kinder haben zusammen gekocht, gebacken, gegrillt und gespielt. Auf dem Kinderflohmarkt der Stadtjugendpflege hatte das JRK einen eigenen Flohmarktstand und übernahm die Verköstigung der Besucher und kleinen Standbesitzer. Die Heranführung an die Arbeit der „Großen“ geschah zum Beispiel bei den Diensten Rock im Bruch und der Weihnachtszeitreise. Tatkräftig unterstützt wurde im Jahr 2012 die Altkleidersammlungen und die Blutspendetermine.

Für die Weihnachtsfeier der Erwachsenen bastelte das Jungendrotkreuz die Dekoration und unternahmen eine eigene Weihnachtsfeier.

 

 

Zwei Kleidersammlungen wurden durchgeführt, wo in Bad Berleburg und seinen Ortsteilen die bereitgestellten Säcke eingesammelt und in den bereitgestellten LKW verladen wurden.

 

      

Im Jahr 2012 betreuten wir 1918 Blutspender  an  16 Terminen; die Zahl der Spender ist leicht abgefallen.

 

 

Die Kleiderkammer war im Jahr 2012  für Bedürftige geöffnet. Die Damen bereiten ehrenamtlich die Kleidung auf und geben Sie, nach wie vor  unentgeltlich, aus.

 

 

Die 3 Gymnastikgruppen um Frau Völkel treffen sich jeweils für eine Stunde Montags und Donnerstags. Insgesamt „turnen“ hier 41 Senioren im Alter von 60-90 Jahren. Neben gymnastischen Übungen mit verschiedenen Handgeräten, z.B. Bälle, Stäbe, Tücher, werden auch leichte Volkstänze vermittelt. Dies alles dient dazu Freude an der Bewegung zu wecken und die Fitness und das Körperbewußsein zu stärken. Jede Gruppe für sich unternimmt jedes Jahr eine Wanderung mit Einkehr und zum Abschluss des Jahres treffen sich alle Gruppen zur gemeinsamen Weihnachstfeier.

 

 

Im Laufe des Jahres unternahmen 55-60 Senioren ab 70 Jahren sechs Nachmittagsfahrten im Umkreis von Sauerland und Hessen. Begleitet wurden sie von Frau Hartmann, Frau Hundt, Frau Rimkus, Frau Meesmann und Frau Wiebelhaus.

Im Dezember fand wie in jedem Jahr die Weihnachtsfeier auf Schloss Berleburg statt. Der Nikolaus kam und die Musikschule sorgte für Kurzweil.

Der Seniorentreff Arfeld trifft sich jeden ersten Dienstag im Monat zum Kaffee im Bahnhof in Arfeld. Im Laufe des Jahres fanden eine Busfahrt, ein Grillnachmittag und eine Weihnachtsfeier statt.

 

Die Alterskameradschaft trifft sich mit seinen altgedienten Kameraden jeden ersten Freitag im Monat. 7 Kameraden von 66 bis 82 Jahren schwelgen nicht nur in Erinnerungen, sondern besprechen auch aktuelle Themen rund um das Rote Kreuz und wenn unsere Hilfe bei Diensten und Aktionen gebraucht wird, dann stehen wir immer noch bereit.